Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Staumauer

Oestertalsperre

Staumauer · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sauerland-Tourismus e.V.
In landschaftlich reizvoller Lage am Fuße des Ebbegebirges liegt die Oestertalsperre.

Die nördlich des Kamms des Ebbegebirges gelegene Oestertalsperre besitzt eine Gewichtsstaumauer aus Bruchstein mit einer Mauerhöhe von 36 Metern bei einer Kronenbreite von 4,5 Metern und einer Kronenlänge von 231 Metern. Beim Stauziel beträgt das Fassungsvermögen 3,1 Millionen m³ und die Oberfläche 24,5 Hektar. Die Talsperre wurde in den Jahren 1904–1906 nach Plänen des Aachener Professors Otto Intze errichtet.

Der Grund für den Bau der Talsperre war die Regulierung des Oesterbachs, da dieser eine, für die wirtschaftliche Entwicklung in der Region, wichtige Rolle spielte. Bei großer Trockenheit kamen die am Oesterbach gelegenen und mittels Wasserkraft betriebenen Fabriken oft in arge Verlegenheit, wenn im Herbst oder Frühjahr große Wassermassen zu Tal stürzten, bangten die Fabrikbesitzer um ihre Anlagen. Der Bau der Oestertalsperre stand anfangs unter keinem guten Stern. Drei Baugesellschaften meldeten in der Zeit von 1904 bis 1906 Konkurs an. Erst, als die Oestertalsperren-Genossenschaft 1906 die Arbeiten selbst in die Hand nahm, konnte das Bauwerk mit der Schlusssteinlegung am 31. Juli 1907 vollendet werden.

Gestaut wird der Oesterbach; die Anlage gehört dem Oesterwasserverband. Heute dient sie der Regulierung des Wasserstandes der Ruhr sowie der Brauchwasser-Entnahme und als Erholungsgebiet.

Profilbild von Sauerland Import
Autor
Sauerland Import
Aktualisierung: 05.08.2016

Koordinaten

DD
51.165306, 7.817566
GMS
51°09'55.1"N 7°49'03.2"E
UTM
32U 417325 5668872
w3w 
///nomade.schwere.umgibt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 7,2 km
Dauer 2:15 h
Aufstieg 245 hm
Abstieg 245 hm

Langgestreckt schmiegt sich der Oesterstausee bei Himmelmert ins Tal. Die 7,2 km lange Wanderung belohnt mit grandiosen Aussichten auf das ...

1
von Frank-Ulrich Sohn,   Märkischer Kreis
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 3,6 km
Dauer 0:57 h
Aufstieg 265 hm
Abstieg 3 hm

An der Östertalsperre in der Nähe von Himmelmert beginnt dieser Zugangsweg und trifft auf der Rüenhardt auf den Sauerland-Höhenflug.

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 1 km
Dauer 0:15 h
Aufstieg 52 hm
Abstieg 17 hm

Über diesen kurzen Zugangsweg erreichen Sie von Attendorn-Roscheid mit Wanderparkplatz und Einkehrmöglichkeit den Sauerland-Höhenflug.

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 17,4 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 388 hm
Abstieg 594 hm

Diese 17 km lange Etappe ausgehend von dem Höhendorf Windhausen eröffnet gerade auf dem Panoramaweg bei Windhausen faszinierende Aussichten.

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 5,1 km
Dauer 1:45 h
Aufstieg 59 hm
Abstieg 59 hm

Dieser Rundwanderweg ausgehend von dem Höhendorf Windhausen eröffnet auf einem Panoramaweg faszinierende Aussichten bis in das Rothaargebirge.

3
von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 20,4 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 443 hm
Abstieg 641 hm

Mit dem Wanderbus 252, der an Sonn- und Feiertagen und während der Wandersaison können Sie von der Nordhelle nach Meinerzhagen fahren.

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 6,4 km
Dauer 1:35 h
Aufstieg 113 hm
Abstieg 340 hm

Von Herscheid führt der Zugangsweg über Reblin und dem bekannten Parkplatz P5 bis zum Robert-Kolb-Turm auf der Nordhelle.

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 11,6 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 210 hm
Abstieg 440 hm

Blicke, die kilometerweit in die Ferne schweifen, Wanderstunden, die hoch oben auf den Bergkämmen wie im Fluge vergehen. Atemberaubende Fernsichten ...

von Sauerland-Höhenflug Wanderweg,   Sauerland-Tourismus e.V.

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Oestertalsperre

Ebbetalstraße
58849 Herscheid

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung