Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Bike Arena Sauerland - SKS-Bike-Trail Sundern Nr. 46

· 16 Bewertungen · Mountainbike · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Sauerland-Radwelt e.V., Sauerland-Tourismus e.V.
m 600 500 400 300 200 40 30 20 10 km

Bike Arena Tour 46
Rasante Downhills, knackige Anstiege, flowige Trails! Die Mountainbike-Strecke in Sundern ist eine sehr abwechslungsreiche Tour mit viel Landschaft. Insbesondere bietet sie einige anspruchsvolle Passagen mit Trailvergnügen, sowohl bergauf, als auch bergab. Perfekt für Genuss-Biker ohne sportlich unterfordert zu sein.

schwer
Strecke 45,9 km
4:20 h
920 hm
919 hm
614 hm
245 hm

Vom Startpunkt „Stadtmarketing Sundern“ rollt man zunächst gemütlich über Asphalt aus der Stadt heraus. Am Ortsende von Seidfeld beginnt die Tour dann mit einem Anstieg zur Dörnholthausener Höhe, wo wir dann über das ehemalige Bergbaugebiet Bönkhausen den 2 Kilometer langen Anstieg zum Druberg erreichen. Entschädigt für die Höhenmeter wird man durch einen anspruchsvollen Downhill-Trail, der zur Endorfer Hütte führt und mit einer Durchquerung des Waldbaches endet.

Nun beginnt der 3 Kilometer lange Aufstieg in Richtung Wildewiese. Ein Downhill-Trail verbindet uns mit dem Wintersportort, der sich durch ein umfangreiches gastronomisches Angebot und eine exzellente Aussicht kennzeichnet. Außerdem ist hier Bergfest im wahrsten Sinne des Wortes. Denn einerseits ist hier der höchste
Punkt der Tour mit ca. 600 m ü. NN erreicht und außerdem ist die Hälfte der Strecke nun geschafft. Ein kurzer Abstecher zum 60 m hohen Schomberg-Turm lohnt sich insbesondere bei klarem Wetter. Die Fernsicht erlaubt dann Blicke bis zum Rhein-Weser-Turm 23 km, Astenturm 34 km oder dem Fernsehturm Bielefeld 95 km. Weiter geht es entlang des Sorpeberges auf schmalen Trails. Wer lieber auf guten Forstwegen unterwegs ist, hat hier die Möglichkeit, den Trails aus dem Weg zu gehen“. Nach dem „Sieben Wegekreuz“ folgt eine Strecke mit vielen schönen Aussichtspunkten. In einem Wechsel von Forstwegen und Singletrails führt die Tour nach Dörnholthausen.

Die Zivilisation hat uns wieder! Hinter dem Stockumer Sportplatz umrunden wir den Bergmer auf einem schönen Singletrail und kommen nach Stockum, das sich für eine ausgedehnte Rast anbietet. Über das ehemalige Segelfluggelände bei Seidfeld kommen wir nach einigem Auf und Ab zum Sendemasten. Von hier geht es über Wurzeltrails und technisch anspruchsvolle Abschnitte talwärts in Richtung Sundern zurück. Konzentration ist hier gefragt, sonst droht eventuell ein schmerzvoller Abgang. Vorbei an den Tennishallen erreichen wir wieder auf öffentlichen Straßen den Ausgangspunkt der Tour beim Rathaus. Wem die Tour unterwegs zu lang wird, kann sie in Endorfer Hütte, Wildewiese oder Stockum abkürzen und auf asphaltierten Wegen/Straßen zurück nach Sundern fahren.

Autorentipp

Die kleine Schleife über Wilde Wiese lohnt sich nicht nur für die Einkehrt auf der Hütte.
Profilbild von Kevin Osterfeld
Autor
Kevin Osterfeld
Aktualisierung: 25.06.2021
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
614 m
Tiefster Punkt
245 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Achtung: Wir queren bei vielen Abfahrten Forstwege – hier bitte besonders auf Forstfahrzeuge und Wanderer achten!

Weitere Infos und Links

www.bike-arena.de

Start

Sundern, Stadtmarketing/Tourist-Information (244 m)
Koordinaten:
DD
51.329315, 8.006741
GMS
51°19'45.5"N 8°00'24.3"E
UTM
32U 430798 5686915
w3w 
///getan.sämtlicher.durchqueren
Auf Karte anzeigen

Ziel

Sundern, Stadtmarketing/Tourist-Information

Wegbeschreibung

Diese Strecke beinhaltet einige Trails. Diese können aber über Forstwege umfahren werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Sundern ist über die Autobahn A 46 zu erreichen. Am günstigsten liegt die Ausfahrt Hüsten, von hier aus sind es nur knappe zwanzig Minuten Autofahrt über die Bundesstraße B 229 und die L 519 sind.

Parken

Im Zentrum von Sundern finden sie eine Vielzahl von Parplätzen. Aber auch entlang der Strecke gibt es immer wieder Wanderparkplätze, die als Ausgangspunkt genutzt werden können.

Koordinaten

DD
51.329315, 8.006741
GMS
51°19'45.5"N 8°00'24.3"E
UTM
32U 430798 5686915
w3w 
///getan.sämtlicher.durchqueren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

Mountainbike Kartenblatt Hochsauerland 7,00€ (zzgl. Versand- u. Verpackungskosten 2,50 €, Auslandssendungen 3,70 €)

Hier können Sie bestellen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,4
(16)
Saskia Schulenburg
31.07.2022 · Community
Bin den Trail gestern gefahren und der Hinweg zu der Skiwiese geht ausschließlich über gekieste Waldwege. Optimal für Traktoren, für MTB Fahrer jedoch total langweilig! Ich hatte auf Singletrails gehofft, aber leider nur gut ausgebaute Waldwege die auch ohne viel können gefahren werden können :( Die 2 Abfahrten die einen eigentlich für das ganze klettern entlohnen sollen, sind total kaputt durch die Holzfahrzeuge. Der Rückweg ist ein wenig besser, was tatsächlich zum Großteil daran liegt, dass dieser Hauptsächlich bergab geht. Technisch jedoch leider größtenteils auch Langweilig. 80% der Waldwege führen aktuell durch nicht mehr vohandenen Wald, dank dem Borkenkäfer. So hat die Tour stellenweise eher was von Hochebenen Charakter, statt Waldcharakter. Fazit: Wer gerne Höhenmeter auf total langweiligen Kieswaldwegen macht, für den ist die Tour Top! Wer technisch anspruchvolle Strecken bevorzugt, der sollte sich etwas anderes suchen, denn Anstiege werden immer mit langweiligen, technisch anspruchslosen Abfahrten bestraft.
mehr zeigen
Gemacht am 30.07.2022
Rick Ho
19.07.2021 · Community
Aktuell nicht befahrbar! Wie Nicole vorstehend schon schrieb, ist der Trail leider nicht fahrbar derzeit.. Harvester haben ganze Anstiege zerstoert (schieben/tragen noetig), die eigentlich interessanten Trails sind gar nicht befahrbar. Teilweise sind die wenigen single Trails komplett ueberwuchert. Es war mehr eine qual, weniger ein Genuss. Hinzu kam natuerlich der heftige Regen der letzten Tage, wodurch viele Forstwege total ausgewaschen sind. Stand 18.7.2021: meidet den Trail, wenn Ihr entspannt eine Runde drehen wollt. Sehr, sehr schade.. Wirklich! Das Potenzial ist auf jedenfall klar ersichtlich. Ride on!
mehr zeigen
Foto: Rick Ho, Community
Foto: Rick Ho, Community
Foto: Rick Ho, Community
Foto: Rick Ho, Community
Foto: Rick Ho, Community
Foto: Rick Ho, Community
Nicole Nie
27.06.2021 · Community
Bin die nördliche Hälfte gefahren, habe mich gerade auf die Singletrail Abfahrten gefreut.... und dann waren fast alle oben bei Sundern durch massive Sturmschäden versperrt. Keine warnschilder, man fährt 2 km runter und steht vor einer Baumwand. Umleitungsschilder habe ich keine gesehen, habe mich auf das Navi konzentriert. Momentan nicht zu empfehlen. 😔😭
mehr zeigen
Gemacht am 23.06.2021
Foto: Nicole Nie, Community
Foto: Nicole Nie, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 19

Bewertung
Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
45,9 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
920 hm
Abstieg
919 hm
Höchster Punkt
614 hm
Tiefster Punkt
245 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.