Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Marsberg - Bredelarer Bergbauspuren

Themenweg · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandertafel Bredelarer Bergbauspuren
    Wandertafel Bredelarer Bergbauspuren
    Foto: Sabine Risse, Sauerland-Tourismus e.V.
m 400 350 300 250 10 8 6 4 2 km
"Bredelarer Bergbauspuren"  - auf den Spuren der Bergleute.
Strecke 11,8 km
3:23 h
229 hm
229 hm
426 hm
278 hm
Die Wanderung auf den Spuren der Bredelarer Bergleute ist ein Weg für Entdecker. An 15 Stationen sollen reale Eindrücke der Montangeschichte vermittelt und so ein bedeutendes Segment der Bredelarer Geschichte erlebbar werden.
Finden Sie die Stellen, wo nach Erzen gegraben wurde. Entdecken Sie die Überreste ehemaliger Gruben. Erfahren Sie etwas über die schwere Arbeit der Bergleute und ihre Abbaumethoden. Versetzen Sie sich in die unterirdische Welt der Grubengebäude. Wandern Sie entlang der Transportwege des Erzes. Lernen Sie, in unscheinbaren Unregelmäßigkeiten der Oberfläche oder der Vegetation die Hinterlassenschaften bergbaulicher Aktivitäten zu sehen.
Genießen Sie aber auch die beeindruckende landschaftliche Vielfalt. Der Weg führt über Hochflächen mit Fernblicken ins Sauerland, durch lichte Buchenwälder und durch das idyllische Diemeltal.
Profilbild von Andrea Kümmel
Autor
Andrea Kümmel
Aktualisierung: 09.02.2022
Höchster Punkt
426 m
Tiefster Punkt
278 m

Wegearten

Asphalt 47,74%Schotterweg 9,25%Naturweg 32,21%Straße 10,78%
Asphalt
5,7 km
Schotterweg
1,1 km
Naturweg
3,8 km
Straße
1,3 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Bahnhof Bredelar (288 m)
Koordinaten:
DD
51.419682, 8.776633
GMS
51°25'10.9"N 8°46'35.9"E
UTM
32U 484468 5696520
w3w 
///kegeln.aktualisiert.spross

Ziel

Bahnhof Bredelar

Wegbeschreibung

Zunächst führt der Weg entlang der Sauerlandstraße Richtung Beringhausen und biegt nach ca. 0,5 km in die Diemelseestraße ein. Hinter der Hoppecketalbrücke geht es links nach ca. 100m auf einem Stichweg zum Lydiastollen. Von dort geht es weiter bergauf an der Gabelung Beringhof/alte Poststraße vorbei in Richtung Beringhof. Nach ca. 100m biegt der Weg rechts ab und führt durch den Bellerstein zum  Tagebruch der Grube Charlottenzug, dem höchsten Punkt des Wanderweges. Belohnt wird der Wanderer für diesen Aufstieg durch herrliche Aus- und Fernblicke ins Hoppecke-und Diemeltal.
Auf dem Wirtschaftsweg in Richtung Bredelar gelangt man an der Kreuzung Wirtschaftweg/Beringhof durch den Hackstöppel hinab ins Diemeltal. Entlang der Diemel ist der Weg identisch mit der Nordroute des Giershagener Wanderweges. Die beiden Wege trennen sich an der Einmündung auf die L870 an der Wepa. Nach wenigen Metern auf der  L870 in Richtung Bredelar biegt der Weg links in die alte Poststraße ein. Auf dem Weg zurück nach Bredelar geben Informationstafeln Auskunft über historische Ereignisse.  An der Gabelung Postsraße/Beringhof lohnt sich ein Abstecher zur Lourdes Grotte, von der man eine schöne Aussicht auf Bredelar hat. Von dort geht es es dann wieder bergab über die Hoppeckebrücke zum Kloster, der Endstation des Wanderweges.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Auto, Rad oder zu Fuß

Koordinaten

DD
51.419682, 8.776633
GMS
51°25'10.9"N 8°46'35.9"E
UTM
32U 484468 5696520
w3w 
///kegeln.aktualisiert.spross
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
11,8 km
Dauer
3:23 h
Aufstieg
229 hm
Abstieg
229 hm
Höchster Punkt
426 hm
Tiefster Punkt
278 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.