Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Christine - Koch - Rundweg

Wanderung · Schmallenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schmallenberger Sauerland Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kochs Heiligenhäuschen mit Lauschpohl
    / Kochs Heiligenhäuschen mit Lauschpohl
    Foto: Dorfverein Bracht-Werntrop e. V., Dorfverein Bracht-Werntrop e. V.
  • / Bracht im Hochsauerland
    Foto: Heidi Bücker / HB WebDesign, Dorfverein Bracht-Werntrop e. V.
  • / Christine-Koch-Gedenkstätte in Bracht
    Foto: Dorfverein Bracht-Werntrop e. V., Dorfverein Bracht-Werntrop e. V.
  • / Pfarrkirche St. Marien Bracht
    Foto: Dorfverein Bracht-Werntrop e. V., Dorfverein Bracht-Werntrop e. V.
  • / Blick auf Bracht im Schmallenberger Sauerland
    Foto: Dorfverein Bracht-Werntrop e. V., Dorfverein Bracht-Werntrop e. V.
m 550 500 450 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Lauschpohl Nr. 20 / Christine-Koch-Weg Kirche St. Marien Bracht Wanderportal Bracht Wanderportal Bracht Lauschpohl Nr. … Na

Der ca. 4 Kilometer lange Christine-Koch-Rundweg führt um und durch den kleinen Ort Bracht im Schmallenberger Sauerland.

 

leicht
Strecke 4,1 km
1:15 h
80 hm
80 hm
Während dieses Spaziergangs durch den Ort Bracht dreht sich alles um die Heimatdichterin Christine Koch, über deren Leben und Schaffen Sie mehr erfahren.

Autorentipp

Betätigen Sie den Lauschpohl mit zwei Gedichten von Christine Koch und Informationen über die Heimatdichterin.
Profilbild von Schmallenberger Sauerland Tourismus
Autor
Schmallenberger Sauerland Tourismus
Aktualisierung: 25.11.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
540 m
Tiefster Punkt
460 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung. Alle Wegweiserpfosten dieses Weges sind mit offiziellen Standortnummern als Rettungspunkt ausgewiesen.

 

Weitere Infos und Links

Geboren wurde Christine am 23. April 1869 in Herhagen bei Eslohe. Nach der Volksschulzeit in Reiste verlässt sie die Heimatund bereitet sich an der kath. Töchterschule zu Duderstadt auf den Lehrerinnenberuf vor. 1888 kommt sie als erste weibliche Lehrkraft in das Dorf Padberg bei Marsberg, wo sie drei zehn Jahre unterrichten wird. Sie übernimmt 1902 alsHauptlehrerin die Leitung der kath. Mädchenschule in Vogelheimbei Essen-Borbeck. Zum 1. Januar 1905 scheidet sie wegen gesundheitlicher Beschwerden freiwillig aus dem Schuldienst aus. Am 3. Mai des gleichen Jahres heiratet sie den Landwirt Wilhelm Koch in Bracht. In Bracht wird Christine Koch den größten Teil ihres Lebens verbringen. Sie stirbt am 18. April 1951. Eine Erinnerungsstätte im Dorf, die der Christine-Koch-Verein Bracht e. V. 2007 errichtet hat, informiert die Besucherüber Leben und Werk der Heimatdichterin.

Start

Wanderparkplatz "Auf der Wehrscheid" (523 m)
Koordinaten:
DD
51.156329, 8.158733
GMS
51°09'22.8"N 8°09'31.4"E
UTM
32U 441167 5667545
w3w 
///dachse.lachen.vorwarnung

Ziel

Wanderparkplatz "Auf der Wehrscheid"

Wegbeschreibung

Wir beginnen die Wanderung am Wanderparkplatz in Bracht, Auf der Wehrscheid. Der Rundweg ist mit einem schwarzen Sonderzeichen “Christine-Koch-Rundweg" markiert.

Am Wanderparkplatz ist der Lauschpohl Nr. 20 installiert. Dieser erzählt aus dem Leben der Dichterin, außerdem sind zwei Gedichte zu hören. Um das Gesprochene zu hören, muss erst die Kurbel betätigt werden bis die grüne LED aufleuchtet, dann den Start-Knopf der Geschichte betätigen. Auf der Infotafel ist der Verlauf des Rundweges abgebildet und es gibt weitere Informationen. Nun überqueren wir die Hauptstraße, folgen dem leicht ansteigenden Weg bis zur nächsten Abzweigung. Dort wenden wir uns rechts bergab. Neben einem Heiligenhäuschen steht die erste Standorttafel mit einem Gedicht von Christine Koch. Eine Bank lädt zum Verweilen ein, mit einem schönen Ausblick auf Bracht.

Auf der weiteren Wegstrecke kann man weit ins Hawerland schauen und weiter bis zur Hunau. Bei der nächsten Abzweigung rechts abbiegen und nach 100 Metern wieder links, Richtung Koch`s Heiligen Häuschen. An dieser Stelle treffen sich die ehemalige „Heidenstraße“ und der sogenannte „Kriegerweg“. Der dort installierte Lauschpohl Nr. 11 lässt ein interessantes Gespräch zwischen Napoleon und Karl dem Großen hören.

Der Weg führt uns nun ins Dorf hinein, bis zur Christine-Koch-Gedenkstätte. Unterhalb des Platzes steht ein Erinnerungsstein des Jakobswegs, der hier entlang geht. Wenden wir uns jetzt der Christine Koch Straße zu und laufen bis zur Kirche und dann rechts zur Dorfmitte. Hier auf der Kreuzung geht es weiter links zum Friedhof von Bracht. Neben dem Grab der Dichterin steht die nächste Tafel mit einem Gedicht.

Jetzt geht es zurück ins Dorf und auf der Kreuzung laufen wir links weiter bis zur nächsten Abzweigung links, in Richtung eines Eloxal-Betriebes. Der nächste Punkt, der angelaufen wird, ist wieder ein kleines Heiligenhäuschen, wo eine dritte Gedichttafel aufgestellt wurde.Es folgt der Rest des Weges unterhalb der „Helle“ Richtung Wanderparkplatz, zum Ausgangspunkt unseres Rundweges.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

In Bracht verkehrt die Buslinie 467. Nutzen Sie, um zum Ausgangspunkt der Tour zu gelangen die Haltestelle „Bracht“

Fahrplanauskunft: www.rlg-online.de  

Mit der Schmallenberger Sauerland Card fahren Sie in der Region kostenlos mit Bus und Bahn

Anfahrt

Bracht ist von Schmallenberg oder Oedingen aus über die L737 erreichbar, von Saalhausen aus über die L928 (Gleierstraße).

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Wanderparkplatz Wehrscheid.

Koordinaten

DD
51.156329, 8.158733
GMS
51°09'22.8"N 8°09'31.4"E
UTM
32U 441167 5667545
w3w 
///dachse.lachen.vorwarnung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Liawensbauk (Christine Koch), Erkundungen zu Leben und Werk

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Lennestadt & Kirchhundem: Maßstab 1 : 25.000

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk, sowie ausreichend Verpflegung und Getränke mitzubringen.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,1 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
80 hm
Abstieg
80 hm
Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.