Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Rundwanderung Sichtigvor - Westendorf - Allagen

Wanderung · Sauerland
LogoSauerland-Tourismus e.V.  - Destinations
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. - Destinations Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Haus Dassel
    / Haus Dassel
    Foto: Siegfried Kutscher
  • / Schloss Mülheim
    Foto: Jeroen Tepas, Sauerland-Tourismus e.V. - Destinations
  • / Alter Bahnwaggon Sichtigvor
    Foto: sabrinity.com
  • / Kettenschmiede Museum
m 300 280 260 240 220 7 6 5 4 3 2 1 km
Wanderung entlang Schloss Mülheim, Haus Dassel und zurück entlang der Möhne durch das Möhnetal.
leicht
Strecke 8 km
2:00 h
107 hm
106 hm
301 hm
233 hm
Wir gehen die Möhnestraße ca. 150 m Richtung Osten bis zur Querungshilfe. Hier gegen wir am Schloss Mülheim (Baujahr um 1682) und der Pfarrkirche St. Margaretha (Baujahr ab 1704) vorbei nach Norden auf der Pater-Nikodemus-Straße ab dem Friedhof etwa 500 m entlang der Landstraße bis zum Gut Mülheim (Baujahr 1855). Gleich hinter dem Gut Mülheim biegen wir links auf einen Feldweg ab und genießen die Aussicht über den Naturpark Arnsberger Wald. Nach ca. 1 km sehen wir auf der linken Seite ein Denkmal, den Himmelspol und rechts einen alten Bildstock. Hier könnte die ehemalige Pfarrkirche von Allagen gestanden haben. Wenige Meter weiter biegen wir nach links in die Bachstraße ab, welche uns nach Westendorf bis zur Udenstraße führt. Hier biegen wir wieder links ab, überqueren die Möhnestraße (B516) und biegen hinter der Möhnebrücke links auf die ehemalige Eisenbahntrasse von Brilon nach Soest ab. Der heutige Fuß- und Radweg führt vorbei am imposanten Haus Dassel (Baujahr 1841) bis zum alten Sichtigvorer Bahnhof. In der Nähe stehen zwei Eisenbahnwaggons, in denen am Wochenende ein Museum und eine Modelleisenbahn besichtigt werden kann. Ein Bronzemodell zeigt die Wallburganlage auf dem nahe gelegenen Bergsporn Loermund. Am alten Sichtigvorer Bahnhof gehen wir nach Norden weiter, überqueren zuerst den Möhnefluß und dann den Mühlengraben der Biomühle Eiling. Über eine kleine Brücke gelangen wir wieder rechts in den Mühlenpark. Hier steht ein Kettenschmiedemuseum, dass an die Zeit des Kettenschmiedens im Möhnetal von 1840 bis 1970 erinnert.

Autorentipp

Ein Abstecher am alten Bahnhof Sichtigvor zur Wallburganlage und zur Kapelle auf dem Loermund wird mit einer tollen Aussicht über das Möhnetal belohnt. Im Biergarten kann man sich nach der Wanderung etwas entspannen.
Profilbild von Jeroen Tepas
Autor
Jeroen Tepas
Aktualisierung: 28.06.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
301 m
Tiefster Punkt
233 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Möhnestraße 98, 59581 Warstein (238 m)
Koordinaten:
DD
51.489649, 8.277940
GMS
51°29'22.7"N 8°16'40.6"E
UTM
32U 449868 5704525
w3w 
///auszugleichen.bearbeitung.eilen

Ziel

Möhnestraße 98, 59581 Warstein

Wegbeschreibung

Wandertipp von: Heike Kruse und Peter Marx

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Start und Ziel ist der Parkplatz am Mühlenpark/Kettenschmiedemuseum (B 516/Möhnestraße 96) am Kreisverkehr in Sichtigvor.

Koordinaten

DD
51.489649, 8.277940
GMS
51°29'22.7"N 8°16'40.6"E
UTM
32U 449868 5704525
w3w 
///auszugleichen.bearbeitung.eilen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
107 hm
Abstieg
106 hm
Höchster Punkt
301 hm
Tiefster Punkt
233 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights barrierefrei

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.