Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Schalksmühler Rundweg (S)

· 1 Bewertung · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Märkischer Kreis Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schalksmühler Rundweg
    / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg Kennzeichnung S
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg Weitblick
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
  • / Schalksmühler Rundweg Glörtalsperre
    Foto: Ralf Thebrath, Oben an der Volme
m 600 500 400 300 200 100 40 30 20 10 km Ev. Pfarrkirche Heedfeld Wanderparkplatz Glör Glörtalsperre Brenscheider Mühle

Rund um Schalksmühle, die Berg- und Talgemeinde in der Region Oben an der Volme gelegen im Märkischen Sauerland, geht es bei diesem etwa 47 km langen Rundweg. Hinauf und hinab verläuft der Schalksmühler Rundweg (S) entlang von Wiesen und Feldern, plätschernden Bächen und sehenswerten Mühlen, mit Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten.

mittel
46,8 km
13:35 h
1.139 hm
1.139 hm

Der Rundwanderweg um die Gemeinde Schalksmühle, markiert mit dem Wegezeichen S, bietet auf etwa 47 km unterschiedlichste Eindrücke, Aussichten und Erlebnisse rund um die Volme-Kommune. Aufgeteilt in mindestens zwei Tagesetappen lässt sich die Wanderstrecke am besten bewältigen.

Durch den Schalksmühler Ortskern Dahlerbrück führt der Weg hoch zu den Heedfelder Höhen mit herrlichen Weitblicken entlang des Verlaufs der Sterbecke durch das schöne Nahmertal. Weiter hinunter geht es nun entlang des Kleinen Klagebachs durch den Ortsteil Strücken mit einem anschließendem Anstieg rund um den Worthberg (408 m ü. NN) bis hin zu den Rotthausener Höhen und der Glörtalsperre wieder hinab nach Dahlerbrück.

Autorentipp

Für eine kleine Auszeit lohnt die Einkehr in das am Wegesrand gelegene Waldrestaurant Brenscheider Mühle (Brenscheider Mühle 1, Tel. 02352/2904, tilemachos666@hotmail.com) mit gemütlichen Biergarten. 

Ein Abstecher in das Wildgehege Mesekendahl (Mesekendahl 1, Tel. 02351/52091, Mesekendahl@t-online.de) begeistert nicht nur "kleine" Wanderfreunde.

Überquert man die Heedfelder Straße und folgt ihr rechts entlang, findet man auf der linken Seite neben der Evang. Pfarrkirche Heedfeld den Haferkasten Heedfeld (Heedfeld 2).

Folgt man nach der Ortschaft Herberge rechts der Landstraße, trifft man in der Nähe des Wanderparkplatzes Rotthausen auf die Pension & Restaurant Haus zum Nöckel (Rotthauser Straße 37, Tel. 02355/7307, restaurant@hauszumnoeckel.de), welches Gäste und Wanderer nicht nur mit leckeren Speisen verwöhnt, sondern auch gemütliche Gästezimmer zur Übernachtung bietet. 

Bei gutem Wetter lädt die Glörtalsperre zum Baden, der schön angelegte Spielplatz zum Toben und der Trimm-Dich-Pfad zu zusätzlichen Sporteinheiten ein.

Im Haus Glörtal (Glörtalsperre 1, Tel. 02338/874917, info@haus-gloertal.de) an der Glörtalsperre können Sie feinste Speisen im hübschen Restaurant oder auf der Sonnenterrasse genießen. Für einen kleinen Imbiss zwischendurch bietet sich ebenfalls Brando's Bikertreff am Haus Glörtal an.

Muh To Go - am Huxhardter Milchhäusel (Stöcken 1-2, Tel. 02355/903308, info@huxhardt.de) können sich Wanderer Milch und Kakao, Wildwurst und andere regionale Spezialitäten ziehen.

Profilbild von Ralf Thebrath
Autor
Ralf Thebrath
Aktualisierung: 15.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
489 m
Tiefster Punkt
191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Brenscheider Mühle
Wildgehege Mesekendahl

Sicherheitshinweise

Erste Hilfe: Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112. Geben Sie die Rettungspunktnummer an. Rettungspunkte sind im Wald markierte Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge. Wenn der nächste Rettungspunkt nicht bekannt ist, kann Ihr Standort direkt per AML (Advanced Mobile Location) während des Notrufs abgerufen werden.

Weitere Infos und Links

Als Gast im Wald zeigen wir Verständnis, Respekt und richtiges Verhalten, um Nutzen, Schutz und Erholung unseres Waldes zu sichern.

Start

Wanderparkplatz Glör (465 m)
Koordinaten:
DG
51.264663, 7.616752
GMS
51°15'52.8"N 7°37'00.3"E
UTM
32U 403493 5680165
w3w 
///wunderschön.eifrigen.achtsam

Ziel

Wanderparkplatz Glör

Wegbeschreibung

Von unserem Startpunkt, dem Wanderparkplatz Glör, folgen wir ein kleines Stück der Glörstraße entlang bergab, auf dem Schalksmühler Rundweg mit der Kennzeichnung S, und biegen schließlich links den Berg hinauf in den Hüsmecker Weg ab. Wir halten uns links bis wir oben angekommen entlang von Wiesen und Feldern auf eine Straße treffen, an der wir rechts abbiegen. Der Muh To Go Automat befindet sich kurz danach auf der rechten Seite. Am Huxhardter Milchhäusel gönnen wir uns einen regionalen Snack oder leckeren Kakao. Der Rundwanderweg biegt im Naturschutzgebiet Nottkleff anschließend rechts auf einen schmalen Weg in den Wald ab und verläuft weiter bergab bis wir eine Brücke überqueren und der B54 rechterhand folgen. Am Ende des Bürgersteigs überqueren wir die Straße und folgen dem Weg links einen steilen Berg hinauf bis uns das Wegekennzeichen S von einem Baum, der aussieht wie ein Waldgeist, nach links an der Schranke vorbei durch den Wald weist. Dem Waldweg folgend, durchqueren wir die kleine Ortschaft Muhle und genießen die weite Aussicht auf Felder und Wiesen. Wir halten uns weiter links entlang der Straße, folgen dem S durch ein Gewerbegebiet und biegen in diesem links ab. Linkerhand sehen wir einen großen Stein am Bürgersteig und gehen danach links auf einem kleinen gepflasterten Weg den Berg hinunter. Wir folgen ein kurzes Stück links der Straße bis wir diese überqueren und in Richtung Everinghausen wandern. Hinter Everinghausen halten wir uns rechts auf dem Feldweg über die Wiese bis uns die Wegemarkierung S an einem Baum wieder angezeigt wird und wir an einem Jägerstand vorbeikommen. An der Abzweigung im Wald links, dann rechts dem Waldweg folgen bis wir links einer Kurve folgend am Bach entlang gehen. Im Sterbecker Tal angekommen, biegen wir rechts über eine kleine Brücke auf eine Landstraße ab und wandern entlang der plätschernden Sterbecke vorbei an der Rölvedermühle bis wir geradeaus weiter auf einen Waldweg kommen. An einer Abzweigung nach links verläuft der Weg bergauf und weiter links bis durch Albringwerde, wo wir geradeaus durch die Unterführung wandern. Weiter auf der Landstraße treffen wir auf das Waldrestaurant Brenscheider Mühle, welches zu einer Auszeit im Gasthaus oder Biergarten einlädt. An der nächsten Kreuzung gehen wir rechts, überqueren eine kleine Brücke und kommen an einer schönen Ölmühle vorbei, an der man sich auf einer der vielen Bänke auf dem Rundweg niederlassen kann. Hier gibt es einen lohnenswerten Abstecher zum Wildgehege Mesekendahl, dafür einfach an der Brücke geradeaus dem A3 Weg folgen. Von der Ölmühle wandern wir auf dem Schalksmühler Rundweg S durch den Ort Sonnenscheid bis wir den Wanderparkplatz Großendrescheid erreichen, die L692 überqueren, rechts abbiegen, um sofort wieder links den Weg zu nehmen. Der Rechtskurve folgend verläuft der schmale Weg nun parallel zur L692 durch den Wald. Am Kreisverkehr (Parkplatz Nord) gehen wir über die Autobahnbrücke und kurz danach links. Unter der Unterführung durch wandern wir auf einer kleinen Straße zwischem dem Golfplatz Gelstern, weiter durch ein Wohngebiet in Heedfeld zunächst auf der Amphober Straße, dann links auf die Tulpenstraße bis zum Rosenweg und rechts weiter bis wir schließlich die Heedfelder Straße überqueren. Wer sich den Haferkasten Heedfeld und die Evangelische Pfarrkirche Heedfeld anschauen möchte, folgt rechts der Heedfelder Straße und findet diese nach wenigen Metern auf der linken Seite. Wir folgen unserem S und genießen noch einmal einen herrlichen Weitblick bevor wir links in einen Waldweg einschlagen und an der nächsten Kreuzung rechts auf eine kleine Straße abknicken. Scharf rechts direkt vor einem Wohnhaus wird die Straße zu einem Waldweg, wir kommen an Pferdekoppeln vorbei und gehen links den Berg hinunter. An den nächsten zwei Waldkreuzungen wandern wir zunächst geradeaus, an der dritten Kreuzung verläuft der Weg rechts weiter bergab und letztendlich entlang des Kleinen Klagebachs bis wir die Straße überqueren und links unseren Weg fortsetzen. Nach dem Überqueren einer kleinen Brücke schlängelt sich der Weg erst rechts, dann einer Linkskurve folgend durch ein Wohngebiet den Berg hinauf. Rechts an einer Sitzgelegenheit folgen wir dem Waldweg um den Worthberg herum nun in Richtung Süden. Angkommen in Halverscheid biegen wir scharf rechts am ersten Haus ab und nehmen den Weg bis wir auf die Hälverstraße treffen, an der sich rechterhand ebenfalls der Parkplatz Hälverstraße befindet. Wir laufen ein kurzes Stück die Straße rechts entlang und biegen links auf einen Waldweg, der kurz vor einer Bushaltestelle abknickt. Nach einer Rechtskurve halten wir uns rechts und steigen etwa nach 250 m scharf rechts auf einen schmalen Pfad den Berg hoch (siehe Bedingung). Nach ca. 200 m geht der Weg steil links bergauf bis wir auf einen breiten Waldweg treffen und diesem links folgen. An der nächsten Abzweigung geht es nach rechts und an der folgenden Waldkreuzung geradeaus. Entlang von einer großen Wiese nehmen wir den rechten Waldweg und knicken links ab an der Landstraße in Herberge bis zur nächsten Straße. Wer hier einkehren oder übernachten möchte, folgt rechts entlang der Straße bis man auf den Wanderparkplatz Rotthausen und die Pension & Restaurant Haus zum Nöckel trifft. Unser Rundweg S verläuft geradeaus über die Straße, biegt rechts auf einen Waldweg und dann links ab bis wir an der Glör entlang rechtshaltend bis zur Glörtalsperre spazieren. Nach Überqueren der Staumauer lädt das Haus Glörtal oder Brando's Bikertreff zu einer gemütlichen Auszeit ein. Abkühlen können sich Wanderer bei einem erfrischenden Bad in der Glörtalsperre an der vorgesehenen Badestelle, wo auch ein Spielplatz auf die Kleinen und ein Trimm-Dich-Pfad auf Aktive wartet. Vom Parkplatz am Haus Glörtal verläuft der Weg rechterhand bis zur Dahlerbrücker Straße, wo sich der Schalksmühler Rundweg mit dem Wanderparkplatz Glör wieder schließt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der RB 52 aus Richtung Hagen oder Lüdenscheid kommend, Ausstieg am Bahnhof Dahlerbrück. Über den markierten Wanderweg A7 erreichen Sie von hier aus direkt den Rundwanderweg um Schalksmühle.

Die Linie 57 der MVG verbindet den Ortskern von Schalksmühle mit dem Hagener Ortsteil Rummenohl. Ausstieg an der Bushaltestelle Dahlerbrück und von hier aus über den A7 zum Rundwanderweg um Schalksmühle.

Weitere Busverbindungen finden Sie auf der Homepage der MVG.

Anfahrt

Anreise über die A45, Autobahnabfahrt Lüdenscheid-Nord, danach links, hinter dem Kreisverkehr links auf den Parkplatz Nord abbiegen. Von hier aus ist der direkte Einstieg in den Rundwanderweg möglich. Optional kann nach der Autobahnausfahrt weiter in Richtung Ortskern Schalksmühle gefahren werden. Hier Richtung Hagen fahren, im Ortsteil Dahlerbrück links abbiegen und die Bahnschranken überqueren. Nach wenigen hundert Metern wieder rechts halten. Hier erreichen Sie nach kurzer Zeit den Wanderparkplatz Dahlerbrück. Zuweg zum Rundwanderweg um Schalksmühle über den A7. 

Weitere Möglichkeit zum Parken besteht auf dem Wanderparkplatz Glör. Nach Überqueren der Bahnanlage in Dahlerbrück geradeaus und nach Erreichen des Ortsausgangsschilds nach einigen hundert Metern rechter Hand auf den Wanderparkplatz Glör abbiegen. Von hier aus direkter Einstieg in den Rundwanderweg möglich.

 

Parken

Kostenfreies Parken auf dem Wanderparkplatz Dahlerbrück, auf dem Wanderparkplatz Glör, auf dem Parkplatz Nord oder auf dem Parkplatz Hälverstraße möglich.

Koordinaten

DG
51.264663, 7.616752
GMS
51°15'52.8"N 7°37'00.3"E
UTM
32U 403493 5680165
w3w 
///wunderschön.eifrigen.achtsam
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Oberes Volmetal - Halver, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Schalksmühle - 1 : 25.000 - ISBN 9783866369207

Ausrüstung

Je nach vorgenommener Tagesetappe ist ein Rucksack mit Proviant empfehlenswert.

Unterschiedliche Wegebeläge sowie diverse Ab- und Anstiege lassen sich mit festem Wanderschuhwerk am besten bewältigen. An regenreichen Tagen kann der Waldboden aufgeweicht sein. Vorsicht ist geboten beim Überqueren von Straßen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Torsten Renner 
24.08.2020 · Community
Bis auf die Glörtalsperre ist die Wanderung ohne nennenswerte Höhepunkte. Insgesamt gesehen waren es mir dann doch zuviel Asphalt. Ich weiß auch nicht warum eine Wanderstrecke durch ein Gewerbegebiet gehen muss. Ansonsten ist die Strecke gut zu bewältigen da es kaum sehr steile Passagen gibt. Als Vorbereitungslauf, um km zu fressen, war die Strecke für mich gut geeignet. Ein Teil der Strecke schien wohl unpassierbar zu sein, weshalb ich einen ausgeschilderten Umweg laufen musste (Foto).
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2020
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community
Foto: Torsten Renner, Community

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
46,8 km
Dauer
13:35 h
Aufstieg
1.139 hm
Abstieg
1.139 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.