Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

WaldKulTour - Bergbau am Kahlenberg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Tourismus NRW e.V.
m 440 420 400 380 360 340 320 7 6 5 4 3 2 1 km
Mit den WaldKulTour-Routen erleben Sie die Südwestfälische Waldlandschaft mit ihren wesentlichen kulturellen und historischen Elementen. Auf dieser Route tauchen Sie ein in die Welt des Bergbaus, der die Landschaft im Raum Warstein stark geprägt hat.
mittel
Strecke 7,5 km
2:00 h
102 hm
100 hm
437 hm
339 hm

In südwestfälischen Wäldern finden sich viele wertvolle kulturhistorische Zeugnisse und historische Formen der Waldwirtschaft. Manche von ihnen sind sichtbar, aber in ihrer früheren Bedeutung nicht immer begreifbar. Andere sind erst auf den zweiten Blick erkennbar. Deshalb wurde modellhaft für Südwestfalen in der Pilotregion Naturpark Arnsberger Wald ein Konzept

entwickelt, an waldkulturhistorisch interessanten Punkten den Wald als Einklang zwischen Forstwirtschaft, Umweltbildung, Denkmalschutz, Erholung und Tourismus unter Betonung des Landschafts- und Naturschutzes erlebbar zu machen.

Der Wald und der Bergbau auf Metallerze standen im Raum Warstein in einer jahrhundertelangen wechselseitigen Beziehung. Auch wenn es heute nicht mehr so einfach zu erkennen ist: Der Bergbau hat die Landschaft rund um Warstein in hohem Maße geprägt - vergleichbar höchstens mit dem heute so sichtbaren Einfluss, den der Kalksteinabbau auf die Landschaft hat. Der WaldKulTour-Weg rund um den Kahlenberg in Warstein soll den Blick des interessierten Wanderers schärfen: Wo finden sich noch heute Spuren des auch in Warstein längst vergangenen Bergbaus in der Landschaft und welche konkreten Auswirkungen hatte die jahrhundertelang betriebene Montanwirtschaft auf den Wald.

Profilbild von Antje Knickelmann-Tacke
Autor
Antje Knickelmann-Tacke
Aktualisierung: 15.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
437 m
Tiefster Punkt
339 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema

Start

Koordinaten:
DD
51.430326, 8.325495
GMS
51°25'49.2"N 8°19'31.8"E
UTM
32U 453109 5697896
w3w 
///frohes.lesbar.ankamst
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Start/Ziel:

Parkplatz am Bilsteintal

Im Bodmen 52/54

59581 Warstein

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus zur Bushaltestelle "Bilsteinhöhle"

Parken

Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden

Koordinaten

DD
51.430326, 8.325495
GMS
51°25'49.2"N 8°19'31.8"E
UTM
32U 453109 5697896
w3w 
///frohes.lesbar.ankamst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Frage von Mirko Jungmann · 11.10.2020 · Community
Im Süden der Tour habe ich den genau südlich verlaufenden Verbindungspfad nicht gefunden (siehe Bild). Vielleicht kann die Tour durch Ersteller angepasst werden? Man könnte z.B. auch über den Waldpfad gehen, also etwas später links abbiegen...
mehr zeigen
Foto: Mirko Jungmann, Community

Bewertungen

4,0
(2)
Mirko Jungmann
11.10.2020 · Community
Wenn man wie vorgeschlagen parkt, kann man dem Trubel an der Bilsteinhöhle entkommen. Nicht aber auf den letzten km, wo man durch den Wildpark und an der Höhle vorbei gehen muss. Das empfand ich aber eher interessant, als das es mich gestört hätte. Für Naturliebhaber und Interessierte ist die Route -anders als meine Vorbewerterin es sieht- super geeignet. Schmale Pfade (ja: im Sommer Zeckengefahr und nach Regen gibt es Pfützen), alter Baummischbestand und -etwas in die Jahre gekommene- Hinweistafeln machen die Wanderung zum Erlebnis. Weil ich nicht an der Straße (trotz Fußgängerweg) wandern wollte, habe ich südwestlichen Teil der Tour den Weg etwas geändert und noch eine Steigung mit genommen. Im Süden der Tour habe ich den genau südlich verlaufenden Verbindungspfad nicht gefunden (siehe Bild). Vielleicht kann die Tour durch Ersteller angepasst werden oder ihr passt beim Wandern die Tour an, indem ihr vorher schon ein bisschen südlicher wandert. Ich kann die Runde nur empfehlen!!!
mehr zeigen
Gemacht am 11.10.2020
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Marie F.
26.07.2020 · Community
Vermutlich vor allem etwas für am Bergbau interessierte Familien mit Kindern, auch wegen den direkt angrenzenden verschiedenen Attraktionen im Bilsteintal! Uns als Naturliebhaber hat dieser Rundweg, den wir heute gelaufenen sind, höchstens mäßig gefallen. Rund um den Beginn war es überall es sehr überfüllt, beim 3. Parkplatz klappte es dann zu parken. Erst, wenn man den Bereich mit der Tropfsteinhöhle, Wildpark und Spielplatz (bestimmt toll für Kinder & ihre Familien) hinter sich lässt, wird es ruhiger. Leider war es überwiegend kein so schöner Wald wie sonst bei anderen Wanderungen im Sauerland. Besonders in der 2. Hälfte gab es einige komplett zugewachsene Wege, unangenehm zu erwandern nun während der Zeckenzeit und wie heute nach stärkerem Regen (es bildeten sich große, breite, den Weg teilweise komplett ausfüllende Pfützen).
mehr zeigen
Gemacht am 26.07.2020
Infotafel zu den weiteren Möglichkeiten im Bilsteintal
Foto: Marie F., Community
Streckenweise zugewachsene Wege
Foto: Marie F., Community
Foto: Marie F., Community
Schöne Aussicht auf Hirschberg
Foto: Marie F., Community

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
102 hm
Abstieg
100 hm
Höchster Punkt
437 hm
Tiefster Punkt
339 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.