Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Netphener Keltenweg (Netphen Celtic path)

· 14 reviews · Hiking Trail · Netphen
Responsible for this content
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Kappest/, TVSW
  • / Das Panoramafoto bietet im Westen die Aussicht nach Siegen, im Osten als eiförmiger Kegel ist die Alte Burg zu erkennen
    Photo: Stadtmarketing Siegen GmbH
  • / Keltenweg, auch für Biker eine Herausforderung mit seinen Anstiegen. Die Mühen werden mit solchen Ausblicken belohnt
    Photo: Stadtmarketing Siegen GmbH
  • / Der Keltenweg führt hinauf zur Alten Burg, einer frühen Ringwallanlage, die noch zu erkennen ist. Eine Bebauung der etwa 2500 Jahre alten Bergkuppe konnte aber nie nachgewiesen werden.
    Photo: Stadtmarketing Siegen GmbH
  • / Blick auf die Obernautalsperre vom Keltenweg
    Photo: Kirsten Müller
  • / Auf dem Keltenweg
    Photo: Kirsten Müller
m 700 600 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Gerberei Theo Jüngst Keltenanlage Aussicht nach Westen Wirtschaftsweg B 62 B 62
This circular route is recommended for anyone wanting to combine peace, a nature and culture experience and a thoroughly challenging hike.
moderate
Distance 14.9 km
4:30 h
574 m
575 m

Wir starten geradeaus durch die vor uns liegenden Felder. Durch das Mühlenbachtal gehen wir entlang des Bachufers bis zur Quelle. Abwechslungsreicher Wald begleitet uns bis wir nach 3 km eine Aussicht nach Westen genießen können. Von hier nehmen wir den leicht ansteigenden Weg, der uns im Verlauf steil bergan durch den Fichtenbestand am Homerich führt. Nach einigen gut markierten Richtungswechseln, biegen wir von dem Schotterweg nach rechts auf einen Waldpfad ab. In Afholderbach angekommen, halten wir uns links und laufen ca. 150 m entlang der B62, um sie dann zu überqueren. Jetzt wartet der Aufstieg zum hohen Gipfel der „Alten Burg“! Zunächst kommen wir durch das offene Tal des Afferbaches bevor wir durch Hochwald weiter bergan gehen. Einige Kreuzungen später und nach einem letzten Steilstück queren wir den äußeren Ringwall. 200 m danach folgt der zweite, ebenso markante innere Ringwall und wir stehen auf dem Gipfel im Herzen der ehemaligen Keltenanlage. Der Weg führt nun steil bergab, mit Ausblicken auf die Obernautalsperre. Weiter bergab gelangen wir durch den Hauberg nach Eschenbach. Wir überqueren die B62 und steigen einen Teerweg bergan zum Sportplatz. Auf der Anhöhe wenden wir uns nach links und wandern an Weidekämpen vorbei bergab auf einem Pfad dem Ausgangspunkt entgegen.

Author’s recommendation

Restaurant tip in Eschenbach: Gasthof Weber.

The Heimatmuseum Netpherland has plenty of interesting information on local cultural history.

Profile picture of Kirsten Müller
Author
Kirsten Müller
Update: July 30, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
619 m
Lowest point
302 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Keine

Tips and hints

Tourismusbüro
Amtsstraße 2+6
57250 Netphen
+49 2738 603-238
touristikbuero@netphen.de
www.netphen.de/tourismus

Start

Netphen, “Leimbachtal” hikers’ car park. (306 m)
Coordinates:
DD
50.924632, 8.109519
DMS
50°55'28.7"N 8°06'34.3"E
UTM
32U 437414 5641821
w3w 
///canines.clash.strength

Destination

Netphen, “Leimbachtal” hikers’ car park.

Turn-by-turn directions

Start by walking straight ahead through the fields in front of you. Pass through the Mühlenbachtal valley along the bank of the stream until you reach the source. You will pass varied woods until you enjoy a view to the west after 3 km. From here, take the slightly ascending path, which, during its course, takes you steeply uphill through the fir trees on the Homerich hill. After several changes of direction, which are well marked, turn right from the stony path onto a forest path. Once you arrive in Alfholderbach, keep to the left and walk about 150 m along the B 62 before crossing it. Now, you ascend up to the high summit of the “Alte Burg” castle. First, you pass through the open valley of the Afferbach stream before proceeding uphill through upland forest. Several crossings later and after a final steep section, you cross the outer ring wall. After 200 m, the second, inner wall follows, which is just as imposing, and you’ll find yourself on the summit in the heart of the former Celtic settlement. The path now leads steeply downhill, with views onto the Obernau reservoir. Further downhill, you reach Eschenbach via the “Hauberg” (mixed oak and birch woods). Cross the B 62 and ascend to the sports ground along an asphalt path. On the hill, turn left and walk downhill past grazing slopes on a wide track towards the starting point.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Long-distance travellers from Siegen can travel from Siegen ZOB on line R27 to the Netphen Altweise stop in Netphen. From there, the "Leimbachtal” hiking car park can be reached on foot along the 400 m pathway.

 

Getting there

Netphen is accessible from the A45 via the Wilnsdorf or Siegen connecting roads. From the A4 and after the Olpe-Süd motorway junction, there is a connection via the B54 to Siegen. From there, follow the B62 via Dreis-Tiefenbach to Netphen. At the roundabout at the entrance to the town, take the second exit and follow the B62 in the direction of Erndtebrück. Shortly after the town exit from Netphen, the "Leimbachtal” hiking car park is on the left.

Parking

There is plenty free parking at the “Leimbachtal” hiking car park.

Coordinates

DD
50.924632, 8.109519
DMS
50°55'28.7"N 8°06'34.3"E
UTM
32U 437414 5641821
w3w 
///canines.clash.strength
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Flyer "Netphener Keltenweg"

Equipment

Festes Schuhwerk und Tagesverpflegung sind empfehlenswert

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.7
(14)
MaRTIN sCHNEIDER
July 07, 2021 · Community
Leider nicht ganz zufriedenstellend, da einige Hinweisschilder der Strecke hinter großen Holzstapeln "verschwunden" waren.
Show more
When did you do this route? July 03, 2021
Bettina Werner
June 20, 2021 · Community
Bloß nicht wieder. Das ist wirklich eine absolut langweilige Wanderung. Vor allem im Sommer völlig ungeeignet, da sehr viel in der prallen Sonne. Der Weg besteht fast nur aus Forstwegen, garniert mit einem hohen Teeranteil. Am Ende geht man dann noch ein paar Kilometer durch ein Zecken und Brennessel Paradies. Den 1 Stern gebe ich für ein paar schöne Auusichten in die Landschaft
Show more
K L
April 25, 2021 · Community
Abwechslungsreiche Strecke, tolle Ausblicke dank dem Borkenkäfer. Die lange Steigung zur Alten Burg hat es in sich. Eine schlechte Beschilderung kann ich nicht bestätigen. Wir haben den Weg gut gefunden. Wiederholungsgefahr besteht!
Show more
Photo: K L, Community
Photo: K L, Community
Photo: K L, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 14

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
14.9 km
Duration
4:30 h
Ascent
574 m
Descent
575 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view