Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Sauerland-Höhenflug: Von Nieder-Schleidern nach Korbach. Wanderung mit Bus und Bahn (NVV)

Hiking Trail · Waldecker Land
Responsible for this content
Sauerland-Tourismus e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Düdinghausen vom Kreuzberg
    / Blick auf Düdinghausen vom Kreuzberg
    Photo: Sabrinity, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Georg-Viktor-Turm im Herbst
    Photo: Vera-Lina Schütz, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Ruinen
    Photo: Werner Riedel, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Altstadt von Korbach
    Photo: Sauerland-Höhenflug Wanderweg, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Altstadt von Korbach
    Photo: Sauerland-Höhenflug Wanderweg, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wegezeichen Sauerland-Höhenflug
    Photo: Sauerland-Höhenflug Wanderweg, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Wegezeichen Zugangsweg Sauerland-Höhenflug
    Photo: Sauerland-Höhenflug Wanderweg, Sauerland-Tourismus e.V.
m 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km Bergwerksdorf Goldhausen Naturdenkmal Großer Sandberg Georg-Viktor-Turm Kilianskirche Korbach
Der Sauerland-Höhenflug führt abwechslungsreich von Nieder-Schleidern entlang von Flüssen und durch das romantische Aar-Tal bis nach Goldhausen und zum Eisenberg, dem dritten Einstiegsportal des Sauerland-Höhenfluges. Der Georg-Viktor-Aussichtsturm, die Ruine Eisenberg, die Goldlagerstätte und das Besucherbergwerk lassen den Start- oder Endpunkt des Fernwanderweges zum Erlebnis werden! Über den Zugangsweg erreichen Sie die sehenswerte Altstadt von Korbach.
easy
Distance 12.9 km
4:15 h
207 m
220 m
551 m
361 m
Alle ÖPNV-Informationen auf einen Blick:

Bis eine Stunde vor Abfahrt können Sie ein Anruf-Sammeltaxi bestellen, welches Sie von Korbach nach Nieder-Schleidern bringt. Steigen Sie dazu an der Haltesstelle Korbach, Marktplatz in das Taxi AST 581.8 in Richtung Hillershausen ein. Zielhaltesstelle: Korbach, Nieder-Schleidern.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nvv.de. Eine Anmeldung des AnrufSammelTaxi (AST) ist unter 0180-505-0180 erforderlich (14 Ct./Min. im Festnetz, maximal 42 Ct./Min. im Mobilfunknetz). Fahrten sind nur buchbar, wenn keine Busse/Bahnen parallel verkehren.

Profile picture of Sauerland-Höhenflug Wanderweg
Author
Sauerland-Höhenflug Wanderweg
Update: November 24, 2020
Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
551 m
Lowest point
361 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

www.sauerland-hoehenflug.de

 

Service- und Buchungshotline des Sauerland-Höhenflugs: 02974 - 202 199

Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW:

Tel.: 01803 - 50 40 30 (0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min)

 

Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV): http://www.nvv.de/

Start

Korbach Marktplatz (391 m)
Coordinates:
DD
51.246013, 8.748821
DMS
51°14'45.6"N 8°44'55.8"E
UTM
32U 482468 5677213
w3w 
///hammer.ineptly.keyboard

Destination

Korbach Marktplatz

Turn-by-turn directions

Die Tour beginnt in Korbach an der Haltesstelle Korbach, Marktplatz, die sich direkt gegenüber des Museeum Korbach befindet. Das Anruf-Sammeltaxi AST 581.8 in Richtung Hillershausen bringt Sie nach Korbach, Nieder-Schleidern. Die Haltesstelle befindet sich im Ort direkt auf dem Sauerland-Höhenflug.

Das nur ca. 170 Einwohner zählende Dorf Nieder-Schleidern hatte in der Vergangenheit unter der Lage im umstrittenen Grenzgebiet zwischen dem katholischen Kurköln und dem protestantischen Waldeck stark zu leiden. Wie groß der Zwist zwischen den Konfessionen war belegt auch die Existenz von zwei Kirchen in Nieder-Schleidern.

Der Höhenflug führt weiter abwechslungsreich entlang des Flusses Ogge. Ganz in der Nähe des Wanderparkplatzes „Raumbergteich“ mit Angelmöglichkeit, Kinderspielplatz und Grillstelle überquert der Wanderweg den Fluss, führt durch das romantische Aar-Tal unterhalb des Berges Sengelscheid und überquert wieder das kleine Gewässer über eine Holzbrücke. Ganz in der Nähe des Steges befinden sich die Reste eines Pochwerkes. Hier wurde das im Eisenberg gewonnene Erz zertrümmert und das wertvolle Gold ausgewaschen. Denn der Eisenberg bei Goldhausen ist eine wahre Schatzkammer und zählt zu Deutschlands ergiebigster Goldlagerstätte. Zwischen dem 11. Jahrhundert und etwa 1617 wurde hier in mühevoller Handarbeit ein 900 m langer, 12 m breiter und 9 m tiefer Tagebau angelegt. Am östlichen Fuß des Eisenberges liegen große Waschhalden, wo Gold aus dem Gestein gewaschen wurde. Fast 1,5 Tonnen Gold wurde hier in 500 Jahren gewonnen (hören Sie dazu den Podcasts des Sauerland-Höhenfluges!). Heute ist die Lagerstätte allerdings erschöpft und 2003 wurde ein Besucherbergwerk eingerichtet.

Auf der Spitze des Eisenberges steht der zum Gedächtnis an den Fürsten von Waldeck 1905 errichtete Georg-Viktor-Aussichtsturm, von dem Sie einen herrlichen Rundumblick u.a. bis zum Herkules bei Kassel und dem Aussichtsturm auf dem Dommel bei Willingen genießen können. Auch hier erklären Panoramatafeln die Punkt in der Landschaft. Neben dem Besucherbergwerk und dem Aussichtsturm kann auf dem Eisenberg auch noch die Reste eines Schlosses besichtigt werden. Das ehemalige Grafenschloss wurde 1649 nach Blünderungen und Brand von der gräflichen Familie aufgegeben und seit dem 18. Jahrhundert als Steinbruch genutzt. Erst zwischen den Jahren 1974 und 1986 wurden die Reste des einstigen Schlosses wieder freigelegt. Über einen alten Hohlweg steigt der Höhenflug vom Eisenberg hinab zum Einstiegsportal. Über diesen „Arme-Sünder-Weg“ wurden Verurteilte einst zur Hinrichtungsstätte auf dem Klusenberg bei Goldhausen geführt. Am Einstiegsportal endet der Sauerland-Höhenflug. Ein 4,5 km langer, schwarz markierter Zugangsweg bringt Sie vom Einstiegsportal in die Innenstadt von Korbach. Der Weg lohnt sich, denn die „Goldstadt“ Korbach verfügt über eine herrliche Altstadt. Mittelalterliche Festungsanlagen, steinerne Lagerhäuser, prächtiges Fachwerk, gotische Kirchen und das Rathaus mit Roland erwarten Sie in Hessens einziger Hansestadt.

Der schwarz markierte Zugangsweg endet am Museum von Korbach. Die Bushaltesstelle Korbach, Marktplatz befindet sich direkt gegenüber. Hier endet unsere Wanderung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

In Korbach:  Korbach Bahnhof verfügt über Zugverbindungen nach Kassel (RE23020) und Brilon (RB55), der ZOB wird unter anderem von Linien aus Richtung Willingen (Bus 507),   Bad Wildungen und Medebach (Bus 510) und Sachsenberg (Bus 502) angefahren. Um zum Sauerland-Höhenflug zu gelangen, folgen Sie stadteinwärts der Flechtdorfer Straße und dem Nordwall bis zum Westwall und der Sachsenberger Landstraße. Ab hier ist ein Zuweg ausgeschildert. Oder aber Sie laufen vom Kirchplatz in der Altstadt los. Hier beginnt der Zuweg aus Korbach und ist ausgeschildert! 

Niederschleidern: Mit dem Anrufsammeltaxi AST 581.8 können Sie von Korbach Marktplatz zur Haltetelle Korbach, Nieder-Schleidern fahren. Der Sauerland-Höhenflug führt direkt durch den Ort.

Getting there

Korbach:  Korbach können Sie aus nördlicher Richtung über die A 44, Ausfahrt Diemelstadt und dann über die B 252 erreichen. Aus südlicher Richtung folgen Sie der A 485 bis zum Gießener Nordkreuz – über Marburg und Frankenberg gelangen Sie nach Korbach.

Das Einstiegsportal am Eisenberg erreichen Sie von Korbach über die L3076 (Sachsenberger Landstraße), dann rechts abbiegen auf die K 57 in Richtung Lengefeld.

Nieder-Schleidern : Von Korbach fahren Sie über die L3083 und biegen vor dem Ort Eppe auf die L3437. Nach ca. 700m biegen Sie noch einmal links ab auf die K60 und gelangen so nach Nieder-Schleidern. 

Parking

Am Eisenberg:  Am Einstiegsportal des Sauerland-Höhenfluges nordöstlich des Eisenberges. GoogleMaps-Koordinaten: 51.253831,8.833516. Wahlweises können Sie auch in Korbach in der Innenstadt parken und dann über den schwarz markierten Zuweg zum Einsiegsportal wandern (4,5 km).

In Nieder-Schleidern: Parken im Ort, z.B. am Sportplatz.

Coordinates

DD
51.246013, 8.748821
DMS
51°14'45.6"N 8°44'55.8"E
UTM
32U 482468 5677213
w3w 
///hammer.ineptly.keyboard
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

StandpunktVerlag (Hrsg.) (2010): Erlebnis-Wanderführer Sauerland-Höhenflug. Standpunkt-Verlag. ISBN 9783942309011, 14,90 €, Seligmann, Sylvia (2011): Wanderführer Sauerland-Höhenflug. Conrad-Stein Verlag. ISBN 9783866862487, 12,90 €

Author’s map recommendations

PublicPress: Wanderkarte Sauerland-Höhenflug. PublicPressVerlag. ISBN 9783899205176

Equipment

Keine besondere Ausrüstung erforderlich. 

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
12.9 km
Duration
4:15 h
Ascent
207 m
Descent
220 m
Highest point
551 m
Lowest point
361 m
Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view