Community
Kies aan taal
Plan je tocht hier naartoe
Natuurpark

Clemensberg + Naturschutzgebiet "Neuer Hagen"

Natuurpark · Sauerland · 796 m
Verantwoordelijk voor deze inhoud
Ferienwelt Winterberg Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • ferienweltwinterberg_2015_der-goldene-pfad-hochheide-niedersfeld-neuer-hagen_sommer
    ferienweltwinterberg_2015_der-goldene-pfad-hochheide-niedersfeld-neuer-hagen_sommer
    Foto: Copyright:Stefan Schmitt www.steff-fotografie.de, Picasa
Nördlich des Ortes Hildfeld befindet sich der Gipfel des Clemensberges.
Mit 838 m über NN ist er der vierthöchste Berg des nördlichen Rheinischen Schiefergebirges.

Der Gipfel des Clemensbergs ist eingebettet in die Niedersfelder Hochheidelandschaft des Naturschutzgebietes Neuer Hagen, ein Relikt früherer Viehwirtschaft in den Höhenlagen des Rothaargebirges. Vom Gipfel hat man einen guten Einblick auf die Landschaft und einen großen Diabas-Steinbruch. Die Felsblöcke, die um das Gipfelkreuz herum liegen, stammen aus diesem Steinbruch.

Geologie: Der Clemensberg wird aus hartem und widerstandsfähigem Diabas-Gestein aufgebaut. Zu der Zeit, in der die Diabase gebildet wurden, erstreckte sich über das gesamte Gebiet des heutigen Sauerlands ein Meer. Große Flüsse transportierten von einem weit im Nordwesten gelegenen Festland, dem Old-Red-Kontinent, Abtragungsschutt in dieses Meeresbecken. Auf dem Meeresboden lagerten sich hauptsächlich Tone und Sande ab, die im Laufe der Zeit verfestigt wurden. Über Förderspalten stiegen dünnflüssige, basaltische Laven aus dem Erdmantel (aus etwa 150 km Tiefe) auf und drangen entlang von Schichtfugen in das Gestein ein. Beim Kontakt mit dem Meerwasser erstarrten sie rasch. Diese zu Stein gewordene Lava bezeichnet man als Intrusiv-Diabase. Im Zuge der Gebirgsbildung vor 300 Millionen Jahren wurden diese Schichten dann unter hohem Druck stark eingeengt, gefaltet und herausgehoben. Es entstand ein Gebirge: das Rheinische Schiefergebirge. Dieses unterlag über Millionen Jahre andauernde Zeiträume der Verwitterung und Abtragung und es entstand das heutige Landschaftsbild. Die verwitterungsresistenten Diabase blieben als Zeugen vulkanischer Tätigkeiten zwischen den tonig-sandigen Gesteinsschichten erhalten und bilden heute als Härtlinge die Gipfel vieler Berge.

Alter der Gesteine: Unterkarbon-Zeit, etwa 320 Millionen Jahre vor heute

Verwendung: Wegen seiner großen Härte und Widerstandsfähigkeit wird der Diabas vorwiegend als Splitt und Schotter im Straßenbau, aber auch als Wasserbaustein verwendet. Früher wurden Diabase auch als Material für Grabsteine verwendet.

Openingstijden

Immer geöffnet

Prijzen:

Freier Eintritt
Profielfoto van: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Auteur
Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Laatste wijziging op: 25.05.2022

Coördinaten

DD
51.257806, 8.572168
DMS
51°15'28.1"N 8°34'19.8"E
UTM
32U 470145 5678581
w3w 
///ruime.druiprek.stippels
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Aanbevelingen in de buurt

Lange-Afstands Wandelpad · Sauerland
Rothaarsteig von Willingen nach Winterberg
Aanbevolen route Niveau Matig Etappe 2 Geopend
Afstand 22,1 km
Duur 6:04 u
Stijgen 572 m
Afdalen 552 m

Diese Etappe des Rothaarsteigs führt auf 22 km von Willingen nach Winterberg – über den höchsten Punkt Nordrhein-Westfalens (Langenberg 843 m), den ...

3
van Katharina Schwake-Drucks,   Sauerland-Tourismus e.V.

Toon alles op de kaart

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Clemensberg + Naturschutzgebiet "Neuer Hagen"

Am Clemensberg
59955 Winterberg
Telefoon 02981-92500
  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
  • 8 Routes in de omgeving